Home

Übersicht

Großverbraucher

Ökologische Fruchtaufstriche

Naturfreunde

Konfitüre aus Feigen
12.1.2018

Ökologische Produkte für den Frühstückstisch

Es gibt inzwischen eine große Auswahl an Marmeladen und Konfitüren, die mit Früchten aus kontrolliertem Anbau hergestellt werden. Viele dieser fruchthaltigen Brotaufstriche werden mit wenig Zucker oder auch ganz ohne Zucker hergestellt. Je weniger Zucker enthalten ist, um so mehr muss Pektin oder ein anderes Geliermittel hinzugegeben werden. Außerdem müssen diese Fruchtaufstriche im Kühlschrank aufbewahrt werden, da sie sonst nur sehr eingeschränkt haltbar sind.
Ende Mai beginnt mit den ersten heimischen Erdbeeren die Obstsaison. Im Sommer gibt es eine reiche Auswahl an ökologisch erzeugtem Obst aus eigener Ernte: Brombeeren, Schwarzkirschen, Aprikosen oder Mirabellen – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Im Spätsommer eignen sich unter anderem erntefrische Äpfel, Birnen, Pflaumen und Aronien zum Einkochen. Besonders im Herbst besteht die Möglichkeit, fruchtige Brotaufstriche und Bio-Marmelade aus Hamburg selbst herzustellen. Meist sind die benötigten Früchte zudem noch vielerorts kostenlos zu bekommen, da die Büsche und Sträucher wild wachsen oder viele auch die Früchte in ihren Gärten haben.
Besonders delikat sind Marmeladen aus Zitrusfrüchten, also Zitronen, Orangen und Pampelmusen, oder auch Konfitüren aus anderen südländischen Früchten wie Feigen oder Bananen. Oft werden diese gegen ein Glas hausgemachter Marmelade abgegeben oder eingetauscht.

Zurück zur Startseite
Früchte für Orangenmarmelade